Smatty Update 2014

Während der Entwicklung eines nicht mit Namen genannten Projekts an dem ich aktuell mit Christian engagiert arbeite, habe ich zugleich auch ein Projekt aus dem letzten Jahr wiederbelebt.

Die sogenannte Scripting Language Smatty wurde um ein wichtiges Control erweitert, einen WebBrowser, welcher nun in Version 0.2 integriert wurde.

Zudem habe ich für einen Launcher den ich benötigte auch ein Updatesystem einführen und auch dort konnte ich ein Projekt was erst wenige Monate alt ist wiederbeleben und nun endlich verwenden. Mit der Behebung zweier Bugs ist das Updatesystem nun in der Version 1.0 funktionsfähig. Dieses Updatesystem wird mit Version 0.3 dann auch in Smatty verfügbar sein um so einfache Updates realisierbar zu machen.

Das einzige was noch fehlt ist ein kleiner Editor der das ganze leichter zu scripten macht. Dieser ist aber auch schon in der Entwicklung.

Ziel von Smatty ist es, Leuten eine Möglichkeit zu bieten extrem einfach Applikationen zu scripten die dann unter Windows lauffähig sind. Hauptsächlich gedacht ist Smatty um Applikationen wie Launcher zu entwickeln oder eine Updateapplikation, oder sogar beides in einem.

In Kürze werde ich Videos dazu aufnehmen, wie man mit Smatty Applikationen erstellt und dann sollte eine erste Alphaversion zur Verfügung stehen. Bis dahin müssen aber noch ein paar Controls inklusive deren Events implementiert werden.

Hello World, Hello Android!

Mein Samsung Galaxy SIII habe ich nun im März diesen Jahres seit einem Jahr. Da wurde es doch mal höchste Zeit, dass ich auch in die Android-Entwicklung komme. Auch wenn ich persönlich Java nie bevorzugt habe, sondern eher C#, bringt Java doch den Cross-platform Vorteil und eben die Entwicklung für Android.

Meine erste App sollte nicht nur einen Text wie „Hello World“ darstellen, dass wäre zu öde und ist bereits ein Template, wäre also keine eigene Entwicklung. Ich hab mir die Flausen in den Kopf gesetzt eine eigene für mich ganz persönliche App zu schreiben die später mehrere Funktionen können soll. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist die Abfrage der GPS-Koordinaten, diesen Schritt habe ich gestern mit Hilfe von Christian fertiggestellt. Unten die ersten Screenshots.

Screenshot_2014-02-14-17-39-52 Screenshot_2014-02-14-17-40-02 Screenshot_2014-02-14-17-40-44Die nächsten Schritte ist das Einbinden der Google Maps API, sodass man die Standpunkte beziehungsweise Positionen direkt auf der Karte anzeigen lassen kann. Aber das, ist nur ein Schritt in die richtige Richtung.

Dezember 2013

Bald steht der Weihnachtsmann vor der Tür.

WordPress Update 3.8 & Twenty Fourteen
WordPress brachte das 3.8 Update heraus inklusive dem neuen Design, welches ich persönlich sehr hübsch finde und auch direkt mal übernommen habe.

FPS Creator Reloaded
Der letzte Artikel ist ein Weilchen her, dass ändert sich jedoch bald. Für alle die, die den FPS Creator oder die Entwickler The Game Creators kennen. Bereits vor einiger Zeit begann die Entwicklung eines neuen FPS Creators, nämlich der Reloaded Version. Vorgestern habe ich diese bestellt und gestern auch erhalten. Nächsten Freitag kommt voraussichtlich das Update 1.004 heraus und ich werde eine kleine Reihe in Form von Text, Bildern und eventuell Videos anlegen um euch die Software vorzustellen und zu zeigen, was man mit dem neuen FPS Creator Reloaded (FPSCR) so alles machen kann.

SteamOS
In Kürze soll SteamOS erscheinen, nachdem nun erste Screenshots aus der Produktion der Steam Machines veröffentlicht wurde soll SteamOS am heutigen Tag, den 13. Dezember 2013 erscheinen.
Man soll allerdings etwas vorsichtig da rangehen. Das OS wird heute erst für die Öffentlichkeit geboren und es wird geraten bzw. empfohlen bereits Linux Kenntnisse zu besitzen, gerade auch im Umgang mit der Shell.

Gemeinschaftsprojekt – Name: Top Secret
Aber auch das Gemeinschaftsprojekt mit einem Freund kommt gut voran, ein Spiel was aktuell auf Windows entwickelt wird, später jedoch cross-platform laufen soll. Wir haben vor einigen Tagen einen großen Meilenstein für uns und das Spiel erreicht und begannen gestern uns neuen wichtigen Dingen zu widmen. Ich kann aktuell noch nichts konkretes sagen, wir werden jedoch sehen, was das Jahr 2014 mit sich bringt.

Freitag, der 13 bei Mojang
Jens Bergensten alias „Jeb“ twitter ein Bild welches er als „Minecraft 1.8 (PC) tweak“ betitelte. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit aber dennoch eine schöne. Den originalen Tweet findet ihr hier.

2EioYxr

Left 4 Dead 3 + Source Engine 2

Eine Gruppe von Leuten durfte Valve in Washington besuchen. Die Gruppe bestand aus DOTA 2 Spielern welche von Valve eingeladen wurde. Ein paar Fotos sind im Internet gelandet.

Auf einem von diesen Fotos sieht man eine Art Changelog-Liste und dort findet man, wenn man genau hinschaut drei Einträge, wobei zwei direkt mit L4D3 gekenntzeichnet sind und ein Eintrag nur mit [Source2] gekennzeichnet wurde.

Die Fotos könnt ihr hier sehen: Fotos

Der besagte Changelog hier:
Valve Changelog-ListeDie drei besagten Einträge lauten:

Was genau dies bedeutet, wer weiß. Alle drei Einträge stammen vom Mitarbeiter „Ted Carson“, Valve hat sich bezüglich der Source Engine 2 oder Left 4 Dead 3 noch nicht geäußert obwohl bereits öfters der Verdacht bestand, dass L4D3 in Entwicklung sei. Jedoch konnten hierfür nie Beweise geliefert werden.

PC-Equipment zum Spielen

Hey,

nicht jeder mag Simulations-Spiele. Ich persönlich aber bin ein Fan guter Simulation. So sollte es möglichst genau dargestellt und benutzt werden. Vor über einer Woche habe ich mir den Euro Truck Simulator 2 (ETS2) des Entwicklers SCS Software zugelegt. Ich kannte bereits zwei ältere Spiele vom selben Entwickler, Bus Driver und 18 Wheel’s of Steel Haulin‘. Grafisch und spieltechnisch hat sich dort eine Menge verändert, in dieser Zeit sind ja auch die PCs immer besser geworden.
Als ich klein war hatte ich immer ein Lenkrad, habe es aber damals für die PlayStation 2 genutzt. Zu dem Zeitpunkt gab es weder gute PCs noch Spiele. Aber auch hier hat sich einiges getan, leider ist gutes Equipment, gerade was solche Simulationssteuerungen angeht relativ teuer. So gibt es für Schiff-Simulatoren eine Steuerung die bei knapp 400€ liegt und die wohl beste Lenkrad-Lösung für PC und Konsolen scheint mir das Logitech G27 zu sein, welches bei knapp 250€ liegt.

Was ich am G27 Lenkrad gut finde sind in erster Linie die realistische 900° Steuerung, eben wie eines echten PKWs, LKWs, etc. Zudem besitzt das Lenkrad als eines von wenigen eine Gangschaltung und Kupplung. Und nochmal zudem ist diese Gangschaltung kein Hebel den man nach Vorne und Hinten drücken kann, sondern eine realistische H-Schaltung wie bei einem Fahrzeug.

Mittlerweile habe ich das G27 im Einsatz und bin voll zufrieden. Zwar hätte man ruhig mehr Stahl als Plastik für das Eine oder das Andere verwenden können, aber es macht einen robusten Eindruck. Den Rückwärtsgang musste ich erst einmal suchen. Woher sollte ich aber auch wissen, dass man dazu den Schaltknüppel runterdrücken muss, da der Rückwärtsgang unter dem 6. Gang liegt.
Mit dem G27 macht das Fahren im Euro Truck Simulator 2 gleich doppelt Spaß, es ist einfacher als die Tastatur zu benutzen und eben realistischer. Auch andere Spiele werde ich in nächster Zeit damit testen.

Fazit:
Das Logitech G27 kann ich nur empfehlen.